Entwicklungsdimensionen

Aufgrund der überschaubaren Anzahl der Kooperationspartner und der räumlichen Nähe ermöglicht das Projekt [bridge] einen intensiven persönlichen Austausch und die Nutzung gemeinsam konzipierter Angebote.

Ein standortübergreifend agierendes Serviceteam lädt Lehrende und Vertreter*innen der Serviceeinrichtungen zum Austausch ein. In gemeinsamen Schulungen und Kollegialen Workshops können digitale Lehr-Lernkonzepte an den unterschiedlichen Standorten kennengelernt werden.

Im Rahmen der kollegialen Vernetzung sollen hochschulübergreifende Projekte angestoßen und in ihrer Umsetzung unterstützt werden. Erste Ideen bestehen in der Erstellung einer digitalen „Landkarte der FabLabs/Makerspaces“ und der Einrichtung eines gemeinsam nutzbaren Fragepools auf der Lernplattform Moodle.