Open Educational Resources – Konzeption, Workflows und Lizenzen

Der E-Learning Workshop zum Thema „Open Educational Resources – Konzeption, Workflows und Lizenzen“ ist ein Kooperationsangebot der E-Learning Allianz der Universität Duisburg-Essen und dem Projekt [bridge].

Offene Bildungsmaterialien werden an Hochschulen wieder verstärkt in den Blick genommen. Konzepte von „Open Education“ oder „Open Educational Resources“ stehen dabei im Fokus der Diskussion und sind eng verknüpft mit Fragen des Urheberrechts. An der Universität Duisburg-Essen wird Lehrenden und Studierenden seit 2018 ein OER-Repository zur Verfügung gestellt. Darüber haben sie die Möglichkeit, offene Bildungsmaterialien zur Nutzung im Lehr-Lernkontext zu finden, eigene Materialien einzustellen oder Materialien für die eigenen Bedarfe abzuändern. Im Workshop erhalten die Teilnehmenden einen Einblick in den Veröffentlichungs-Workflow des OER-Repositoriums und erfahren, was sie in Bezug auf das Urheberrecht bei der Nutzung, dem Erstellen und der Veröffentlichung von offenen Online-Materialien beachten müssen. Dazu werden ihnen Schnittstellen zu externen Diensten und Suchmaschinen und das Prinzip der Creative Commons Lizenzen erläutert.

Referent*innen: Katrin Falkenstein-Feldhoff (UB), Frank Lützenkirchen (UB), Achim Halfmann (HS Niederrhein)

Die TN können gerne ihre eigenen Laptops mitbringen, für die Teilnahme am Workshop ist es nicht zwingend erforderlich.

Termin:           Montag, 25.02.2019

Uhrzeit:           09.00 bis 12.00 Uhr

Raum:              SH 312, Campus Essen

Ort:                  Schützenbahn 70, Universität Duisburg-Essen,
                         45127 Essen

Informationen zur Anfahrt:       
https://www.uni-due.de/de/universitaet/gebaeude_essen_s-h.php

Zielgruppe:      Lehrende

Anmeldung: https://www.uni-due.de/e-learning/anmeldung

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bitten wir um rechtzeitige Anmeldung.
Bitte melden Sie sich mit Ihrer Hochschul-Email-Adresse an.

 

Impressum

Datenschutz